Der PdfScanManager 

... der kleine Freeware-Helfer für die vielen kleinen Tätigkeiten Rund um das gescannte Dokument.

Wer ab und zu ein Dokument als PDF-Datei scannt und dieses danach zum Beispiel umbenennen und in einem bestimmten Verzeichnis ablegen muss, wird die Unterstüzung des PdfScanManagers schon nach kurzer Zeit nicht mehr missen wollen.


Der PdfScanManager hilft bei den folgenden Aufgaben:

  • Überwachung des Eingangsordners (in dem ihr Scanner oder das Scan-Programm das neue PDF ablegt. Egal ob es ein lokales Verzeichnis oder Netzwerklaufwerk ist)
  • Umbenennen (ist mit einem Tastendruck zu erreichen)
  • Export des PDF per Zwischenablage oder Drag'n'Drop
  • Vorschau auf das gescannte Dokument
  • Zoom-Vergrößerung - mit einem Klick - auf das Vorschaufenster
  • Ablegen in Ordnern; mit History und Auflistung von Favoriten-Ordnern
  • Löschen einzelner Seiten des PDFs möglich
  • Kombinieren von 2 PDF-Dateien
  • Erstellen einer Mail mit dem PDF im Anhang (erfordert aktuell Outlook)
  • Rotieren einzelner (oder aller) Seiten des PDFs
  • Vorschlags-Liste beim Eingeben des neuen Dateinamens (gewonnen aus den vorherigen Eingaben)
  • Einfügen von Dateinamens-Schlagworten ("Rechnung.." , "Lieferschein 2014...") 
Tipp zur Bedienung des Programms:
In der Regel startet man nicht das Programm um ein Dokument zu bearbeiten, sondern das Programm wartet den ganzen Tag im Hintergrund (also im Systray) auf neue Dokumente in den zu überwachenden Ordner und öffnet sich dann von alleine.
Und wenn mehrere PDFs eingetroffen sind, wird das zweite Dokument erst dann geöffnet, sobald das Erste bearbeitet und abgeschlossen wurde.

Der PdfScanManager ist vollkommen kostenfrei verwendbar; egal ob für den Firmeneinsatz oder privat.
Er enthält weder Werbeanzeigen noch sonstige unerwünschte Funktionen oder Toolbars usw.
Systemvoraussetzungen: Windows ab XP, .NET-Framework 3.5

Download  Version 1.20 - Juli 2017)

Kontaktieren Sie mich per Mail an "copaTools(Klammeraffe)gmail.com"

Wenn es mit einer Sorte von PDF Probleme gibt, wäre es sehr nett, wenn Sie dieses betreffende PDF dem Autor zukommen lassen könnten. Es reicht auch eine leere Seite.


sind möglich

Impressum:

Das Kontextmenü im Systray

Nach einem Rechtsklick mit der Maus auf das Icon des PdfScanManagers öffnet sich ein Kontextmenü:


  • Ein PDF öffnen..
    ...ermöglicht es, eine PDF-Datei in das Programm zu laden, die in einem anderen als den überwachten Ordnern liegt. Ohne eine Datei zu öffnen die vom Namen her nicht dem Such-Schema in den überwachten Ordnern entspricht.
  • PDF nachträglich suchen
    ...sucht und öffnet alle PDF-Dateien die mit dem (unter Einstellungen angegebenen) Suchschema in den überwachten Ordnern übereinstimmen
  • Einstellungen anzeigen
     ...öffnet den Dialog mit z. B. der Suchordner und das Namensschema eingestellt wird
  • Applikation beenden
    ...beendet das Programm, es verschwindet aus dem Systray und kann keine PDFs mehr öffnen


Die Bedienelemente

Dieser Teil der Bedienungselemente ist die Basis dieses Tools; hier sind eigentlich die Grundfunktionen enthalten:



Jetzt die Details, ganz oben fangen wir an:


Das aktuell zu bearbeitende PDF-Dokument, welches man auch schon rechts in der Vorschau sieht, kann man mit den 3 kleinen Knöpfen....
1) Anzeigen (im Standard PDF-Betrachter ihres Systems, z.B. Acrobat Reader)
2) Drucken (mit dem Standard-PDF-Betrachter des Systems)
3) Löschen (wenn der Scan z.B misslungen ist)

In dem Eingabefeld wird der Dateiname eingegeben (aber ohne das ".PDF", welches nämlich vom PdfScanManager selbst hinzugefügt wird).
Sollte das Eingabefeld für den neuen Dateinamen evtl. nicht markiert & selektiert sein, kann man dies am schnellsten mit der F1-Taste der Tastatur wieder erreichen.


Mit diesen breiten Knöpfen wird die eigentliche Aktion erst ausgeführt:
  • Umbenennen, und schließen - Also die vorhandene Datei wird entsprechend der Eingabe im Textfeld darüber umbenannt, ggf. werden die abgewählten Seiten entfernt (oder rotiert) und dann ist die Sache schon abgeschlossen.
  • Umbenennen, Email erstellen - wie zuvor, es wird aber -sofern auf dem System Outlook vorhanden ist- eine eMail erstellt, in der das bearbeitete, umbenannte PDF schon als Anhang eingefügt ist.
  • Verschiebe in anderen Ordner - öffnet Auswahlfenster, indem irgendein Ordner auf den erreichbaren Festplatten ausgewählt (oder ggf. erstellt werden kann). Natürlich wird das PDF zuvor umbenannt und um abgewählte Seiten bereinigt (Hier gibt es genaugenommen 2 Möglichkeiten den Dateinamen zu verändern: Zuerst im entspr. Feld oben, und in dem Windows-Dialog zur Auswahl des Speicherorts).
    Übrigens: Der Ordner der hier ausgewählt wird, wird auch der Liste "History" hinzugefügt, damit er beim nächsten Mal schneller erreicht werden kann.
  • Kopiere in Zwischenablage - die Datei wird ggf. erst umbenannt und umgebaut (Seiten-Aktionen) und dann ins Clipboard gelegt.
    Eeigentlich wird nur der Pfad in die Zwischenablage gepackt, aber nun kann man die Datei in eine Mail oder in ein Ordnerfenster einfügen
  • Drag'n'Drop-Symbol - anfassen und irgendwo ablegen. Ggf. wird auch hier zuerst die Datei umgearbeitet; dies erfordert einen Neu-Aufbau des Fensters, trotzdem kann die Drag'n'Drop-Operation zuende  geführt werden.
  • Verschieben in ausgewählten Ordner - Nach den eingestellten Aktionen (Umbenennen, Seiten weglassen) wird das PDF in den Ordner verschoben der unten -entweder- in "History" ausgewählt wurde oder, wenn "Startpunkte" ausgewählt wurde, in den Ordner verschoben, der ausgehend vom "Startpunkt" als endgültiges Ziel benannt wurde.

"History", "Startpunkte"

Dies sind Listen von Ihren häufig genutzten Zielordnern; also potentiellen Ablageorten für ihre PDFs.
Wenn ein Eintrag in "History" ausgewählt und der Knopf "Verschieben in ausgewählten Ordner" gedrückt wird; wird das Dokument ohne weitere Nachfrage an den entspr. Ort verschoben.
Wenn hingegen ein Eintrag in "Startpunkte" ausgewählt ist, wird sich erst ein Fenster öffnen in dem der gewählte Ordner als Startpunkt für die Festlegung eines neuen oder vorhandenen Unterordners erwartet wird.

Beiden Listen können manuell mit weiteren Einträgen gefüllt werden (dazu den "hinz."-Button drücken) oder einzelne Einträge gelöscht (entfernen-Button drücken). Mit "öffnen" kann solch ein ausgewählter Ordner in einem Windows-Explorer-Fenster geöffnet werden.
Die beiden Listen werden entweder alphabetisch oder nach dem Datum des Hinzufügens sortiert. 
Letzteres kann aber auch manuell verändert werden, also die Reihenfolge kann ihren eigenen Bedürfnissen angepasst werden. Wählen sie dazu einen Eintrag mit der Maus aus und führen sie ihn mit den beiden Pfeiltasten an die gewünschte Stelle.
Die Pfeiltasten sind bei alphabetischer Sortierung nicht verfügbar.


Mit diesen Bedienelementen kann man durch die Seiten navigieren und einzelne Seiten zum Löschen markieren. Desweiteren lassen sich hier (sie aktuell angezeigte Seite) innerhalb des auszugebenden Dokuments verschieben. Eine Rotation die ggf. auf die aktuelle Seite angewandt wurde, kann mit dem Button "alle Seiten" auf das gesamte Dokument vervielfacht werden.
(Zu beachten ist hier, dass das Rotieren nur dann eine verlässliche Vorschau  bieten kann, wenn das Dokuement nicht schon in einem vorherigen Durchgang mit Rotationen bearbeitet wurde)


Diese 3-fach-Auswahl bestimmt ob das aktuelle Dokumenten-Fenster nach der Umbenennen-Aktion geschlossen werden soll


Hiermit kann in einem gesonderten Dialog zwei Pdfs verknüpft werden.
Allerdings muss eine evtl. gewünschte Seitenoperation (also "Drehen" oder Seiten-Auslassen) zuerst durchgeführt werden: indem man z.B "F2" drückt.




 
Das sogenannte "Hauptfenster"


Vorweg: Viele Anwender benötigen dieses Fenster gar nicht. Wenn man die Checkbox "Taskbar-Icon für dieses Fenster" abwählt und dieses Fenster Minimiert ist das Fenster auch ziemlich weg.
Die Möglichkeiten: Man kann hier vor allem bekannte Einstellungen und Aktionen aus dem Kontextmenü vornehmen.
Desweiteren enthält dieses Fenster aber eine Drag'und'Drop-Empfangs-Fläche auf der man -auch mehrere- Dateien aus dem Explorer oder vom Desktop fallen lassen kann, um sie sogleich nacheinander abarbeiten zu können.
Dabei ist es egal, ob diese Dateien aus den "überwachten" Ordnern kommen, oder woanders her.

Versionshistorie

Ver 1.20 - Juli 2017
* PDF-A-Ausgabe wieder drin

Ver 1.19 - Mai 2017
* Beseitigung der Fehlermeldung beim Start

Ver 1.17 - Aug .2016
* PDF-A Ausgabe (in Einstellungen aktivieren)
* Neues Interface für das Einfügen von Schlagworten und aktuellem Datum

Ver 1.16 - 25.1.2015
* DPI-Einstellung für die Auflösung der Vorschaubilder (Die Ausgabe eines PDF wird davon nicht beeinflusst)
* Ghostscript wird nun in Ver 9.15 benutzt

Ver 1.15 - 24.10.2014
* Start-Fehler bei Neu-Benutzern (hoffentlich endgültig) behoben

Ver 1.13 (Fehlerhaft) 21.10.2014
* Start-Fehler bei Neu-Benutzern behoben
* Englisch-Einstellung wirkte nicht auf Kontextmenü

Ver 1.12 - 13.5.2014
* Fehler behoben der auftrat, wenn "Backup"-Checkbox aktiviert war
* Der linke Bereich der Oberflächer kann jetzt mittels Splitter vergrößert werden
* Neue Option zum rechtsbündigen Anzeigen der langen Pfade in History-List
* Applikation kann nun nicht mehr versehentlich 2 x gestartet werden

Ver 1.10 - 21.1.2014
* Export des PDFs per Zwischenablage oder per Drag'n'drop
* Verschmelzen von 2 PDFs
* Neuer Eintrag im Kontextmenü: Finde verstecktes PDF-Fenster


Ver 1.9 - 11.10.2013
* Kann nun mit PDF umgehen, welche schon gedrehte Seiten enthalten (z.B wenn sie zuvor mit diesem Programm bearbeitet wurden oder der Scanner diese mit PageRotation-Attribut ausgegeben hat)
* Kann auch PDF-Dateien Ver. > 1.4 verarbeiten ("compressed streams"...)


  Ver 1.8 - 4.10.2013  (BUGFIX-RELEASE)  
* Pdftk Version back to 2.01 (from 2.02, which seems buggy sometimes?)
* Fixes bug with possible loss of PDF, when a 2nd action was done with same document
* Added delay in settings, before a new PDF from scanner is read (due to conflicts with some 'late writing' scanners)
* If a PDF was modified and the PDF window shall stay open, now the file is read in again to show the actual changes


Ver 1.7 - 29.9.2013
* Behebung des Fehlers, wo u.U. das Ursprungs-PDF nicht gelöscht wurde.
* Messageboxen tragen nun "PdfScanManager"-Überschrift
* Umlaute-Fehler für Schlagworte behoben
* Erkennung der OS-Sprache zwecks GUI-Anfangseinstellung 


Ver 1.6 - 24.9.2013 
* Neue Option zum einmaligen Scannen des Suchordners bei Programmstart
* Oberfläche in Englisch nun fertig umgesetzt


Ver 1.5 - 21.9.2013 
* Bugfixversion der 1.4
 - 4 Sek. Wartezeit bei Mailversand bevor ggf. die Datei gelöscht wird
 - Korrektur beim Sichern der Fenstergröße (damit sie nicht Null sein kann)


Ver 1.4 - 20.9.2013   
* Jetzt auch Ghostscript mit an Bord zum (etwas schnelleren) Erzeugen der Seitenansichten 
    (muss aber in den Optionen aktiviert werden; Leider hat die Setup-Datei nun aber ca. 10 MB)
* Einstellbare Tasten-Shortcuts für die Seiten-Schiebe, -Löschen und -Rotations-Funktionen
* "PDF immer löschen nach Mailversand" jetzt in Optionen einstellbar
* Schlagwort-Fenster startet jetzt immer mit maximaler Höhe
* Auto-Update-Prüfung 
        (die Applikation sendet aber keine Daten irgendwohin, sondern prüft nur eine Ini-Datei im Internet)
* Einige kleine Korrekturen
      - Einige Checkboxen ("nach Datum") hatten teilw. eine Fehlfunktion



(Ver.1.3 wurde nicht veröffentlicht)

Ver 1.2 - 20.8.2013
* Kleine Korrekturen:
      - Datei nicht entfernen, falls man den Dateinamen gar nicht verändert hat.

      - Checkbox "Zeige Applik. Icon" zeigte manchmal einen falschen Zustand


Ver 1.1 - 12.8.2013
* Schlagworte hinzu
* Maximiertes PDF-Fenster wird gemerkt 


Ver 1.0 
* Erste Veröffentlichte Version
* Englische Darstellung ist nur rudimentär eingebaut